15.05.2018

WSV-Junioren vor dem Saison-Höhepunkt

Finale gegen Oberhausen am Donnerstag

Die U19 des WSV erwartet im Niederrheinpokalfinale am Donnerstag (19 Uhr, Stadion am Zoo) den Bundesligisten Rot-Weiß Oberhausen.

„Wir danken Dirk Schneider, der mit zahlreichen Telefonaten eine Austragung im Stadion möglich gemacht hat“, sagt WSV-Trainer Pascal Bieler voller Vorfreude auf die Partie. Der Teammanager der Ersten hat sich direkt nach dem gewonnenen Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach offiziell um die Ausrichtung des Finales beworben. „Wir haben Oberhausen ein Ambiente versprochen, das eines Finales würdig ist. Unser Ziel ist, dass wir die 512 Zuschauer vom Halbfinale noch steigern können“, so Schneider. „Wir sind stolz, dass wir so weit gekommen sind. Mit Arminia Klosterhardt und Borussia Mönchengladbach haben wir schon zwei Bundesligisten ausgeschaltet. Nun wartet mit Oberhausen der stärkste Gegner auf uns“, sagt Bieler, der den Gästen einen heißen Tanz prophezeit. RWO hat eine starke Bundesligasaison gespielt und hatte als Siebter frühzeitig den Klassenerhalt sicher. Taktisch wird es für Rot-Blau im Finale keine Vorgaben geben. Als Belohnung winkt für den Sieger die Teilnahme am DFB-Pokal der A-Junioren.

(von Thorsten Hellwig)

Kommentieren

Vermarktung: