04.01.2018

Betriebssport: Neue Saison startet mit 47 Mannschaften

Neuer Modus für das Jahr 2018

Im Wuppertaler Betriebsfußball laufen die Vorbereitungen für die neue Saison, die am 16. Februar wie üblich mit den beiden Pokalrunden startet. Die Pokal-Begegnungen sind noch nicht ausgelost.

Bei den Senioren nehmen 16 Mannschaften in zwei Gruppen teil. Sowohl in der Stadtliga als auch in der A-Gruppe werden die jeweils acht Teams in einer Doppelrunde Platzierungen ausspielen. Die ersten vier Teams in der Stadtliga ermitteln den Stadtmeister (Titelverteidiger SG Brahm), während die letzten vier Mannschaften zwei Absteiger ermitteln. Nach der Doppelrunde in der A-Liga ermitteln die besten Vier die beiden Stadtliga-Aufsteiger.

Stadtliga:  Allianz / Brahm / Campen / Golinar / Hahnenfurth / Ostersbaum / Reisebüro (Aufsteiger) / WKW automotive (Aufsteiger)
A-Gruppe: Barmenia / Bornberg 71 / Heimatplan (Absteiger) / Nüll (neu) / Oehl LVM / Palette / Unterbarmen / Vorwerk

Bei den Alten Herren (Titelverteidiger BSV Fritz Völkel) starten 31 Teams in drei Gruppen nach dem normalen Spielmodus.

Stadtliga: AWG / Barmenia (Aufsteiger) / Brahm / ConfiDental / Cordewener / Eiland / Völkel / Ostersbaum / Sonnborner Hafen / Sportdirekt I / Weststadt (Aufsteiger)
A-Gruppe: Allianz / Arrenberg (Absteiger) / Barmer / Campen / Golinar (Aufsteiger) / Kaiserstraße / STS Südstadt (Aufsteiger) / Unterbarmen / VfL Velbet / WSW I (Aufsteiger)
B-Gruppe: EDE / Eintracht / Hahnenfurth / Heimatplan / Klinikum (Absteiger) / Oehl LVM / RB Vohwinkel (neu) / Sachsenröder (neu) / Sportdirekt II / WSW II

Kommentieren

Vermarktung: