10.04.2018

Bezirksliga: 1. FC Wülfrath feiert klaren Auswärtssieg

5:1 beim TSV Union Wuppertal

Mit einem klaren 5:1 (2:1)-Erfolg bei Union Wuppertal haben die Bezirksliga-Fußballer des 1. FC Wülfrath deutlich gemacht, dass sie weiterhin darum bemüht sind, fleißig zu punkten. „Das war ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg“, erklärte Joachim Dünn. „Die Spielzeit ist für uns gelaufen. Wir werden aber die restlichen Partien mit dem notwendigen Ehrgeiz bestreiten und wollen die Saison vernünftig zu Ende bringen“, fügte der FCW-Trainer hinzu.

Es war eine Begegnung, in der die Wülfrather über weite Strecken die Akzente setzten – ohne zu glänzen. So blieben eigene Fehler nicht aus, so dass die Wuppertaler mehrfach zu guten Torgelegenheiten kamen. „Da waren bei uns hin und wieder Aussetzer dabei, die einfach völlig überflüssig waren und teilweise wohl auch angesichts der Führung auf Leichtsinn und einen Schuss Überheblichkeit zurückzuführen waren“, sagte Dünn.

Der erste gut vorgetragene Angriff der Wülfrather führte dann in der 12. Minute zur 1:0-Führung, als Hakan Sagmak aus zehn Metern traf. Danach bestimmten die Gäste das Geschehen, ohne sich aber große Chancen herauszuspielen. „Fast aus dem Nichts“, so Joachim Dünn, fiel der Ausgleich, als Niklas Nauß aus rund 24 Metern abzog und Damir Ivosevic den nicht unhaltbaren Ball passieren ließ (23.). Emre Erciyes sorgte aber kurz vor dem Halbzeitpfiff für die erneute Wülfrather Führung.

In der 50. Minute waren die Gäste endgültig auf der Siegerstraße, als Torjäger Davide Mangia die gute Vorarbeit von Engin Kizilarslan nutzte und den Ball mit einem Heber zum 3:1 im Wuppertaler Tor unterbrachte. Ein zwischenzeitlicher Angriffswirbel der Union war mit dem 4:1 (78.) durch Hakan Sagmak beendet. Fast mit dem Abpfiff stellte Alexander Nikolic noch auf 5:1.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TSV Union Wuppertal

Noch keine Aufstellung angelegt.

1. FC Wülfrath

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)