01.12.2017

Junioren-Vorschau: WSV weicht auf Kunstrasen aus

Sechs-Punkte-Spiel für die A-Junioren des TSV Ronsdorf

Der WSV (hier im Spiel gegen RW Essen) muss sich gegen einen kampfstarken Essener Gegner wieder durchbeißen. Archivfoto

B- und C-Junioren des WSV mit Heimspielen.

A-Junioren-Niederrheinliga

WSV – Essener SG. Da der Rasenplatz auf dem Uellendahl wegen den anhaltenden Regenfällen der vergangenen Tage unbespielbar ist, trägt die U19 ihr Meisterschaftsspiel gegen die Essener SG am Sonntag 13.15 Uhr auf dem Kunstrasen des Sportplatzes an der Nevigeser Straße aus. WSV-Trainer Christian Britscho erwartet einen kampfstarken und defensiv spielenden Gegner. "Wir müssen geduldig spielen, dann sollten wir das Abwehrbollwerk der Gäste knacken", so Britscho weiter. Pascal Lieto, Maksim Dressel und Gianluca Aurelio werden ausfallen.

SV Straelen –TSV Ronsdorf. Vor einem „Sechs-Punkte-Spiel“ steht die U19 des TSV Ronsdorf am Sonntag (11 Uhr) beim Nachwuchs des SV Straelen. Für beide Mannschaften ist die Partie extrem wichtig. Die Gastgeber und die Gäste aus Wuppertal stecken tief im Tabellenkeller. Mit einem Erfolg würden sich die Zebras Luft verschaffen können. Daniel Woznik hat nach der langen Verletzungspause wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. TSV-Trainer Gennaro Bounocoro hofft auf einen Auswärtssieg. „Straelen ist ein Gegner auf Augenhöhe. Meine Jungs sind gut drauf.“

B-Junioren-Niederrheinliga

WSV – SC Kapellen-Erft. Mit einem Sieg gegen den SC Kapellen-Erft möchte der WSV am Sonntag (11 Uhr, Nevigeser Straße) wieder in die Erfolgsspur kommen. Nach den zuletzt nicht konstanten Leistungen will die U17 den Anschluss an das erste Tabellendrittel der Niederrheinliga nicht verlieren. Aber auch zu dem Abstiegsplätzen sind es nur drei Punkte.“Wir wollen mit viel Laufbereitschaft Ballverluste des Gegners provozieren und mit einem schnellen Umschaltspiel zum Erfolg kommen“, so WSV-Trainer Axel Kilz.

C-Junioren-Niederrheinliga

WSV – VfB Hilden. Mit einem Erfolg gegen den VfB Hilden (Samstag, 15 Uhr, Nevigeser Straße) würde die U15 des WSV mit den Gästen die Plätze tauschen und auf den vierten Tabellenplatz klettern. Unter der Woche erreichte das Team von Fabian Springob mit einem 7:1-Erfolg gegen den SSV Sudberg das Kreispokalendspiel und die damit verbundene Teilnahme am Niederrheinpokal. „Im Vergleich zur Vorwoche werde ich die Mannschaft auf einigen Positionen ändern“, so Springob, der mit der Leistung in Bergisch-Born unzufrieden war.

(von Thorsten Helwig)

Kommentieren

Vermarktung: