Mein WZ Sportplatz

16.02.2017

Landesliga: ASV Mettmann in guter Frühform

Am Sonntag Test gegen den Cronenberger SC

(Foto: Achim Blazy)

Die gute Form der bisherigen Vorbereitungsphase bestätigten die Landesliga-Fußballer des ASV Mettmann bei zwei Testspielen. Gegen den ambitionierten Bezirksligisten Eller 04 Düsseldorf gab es zunächst ein 1:1-Remis. In der ausgeglichen Begegnung sorgte Ex-TuRU-Spieler René Reuland für die 1:0-Halbzeitführung der Elleraner. Der frühere Baumberger Oberligaspieler Marcus Bryks markierte in der 70. Minute den verdienten Ausgleich für die Mettmanner.

Spielerisch steigern konnte sich der ASV in der Begegnung gegen den Bezirksligisten aus dem Bergischen Land, TV Dabringhausen. Im ersten Durchgang verzeichneten die Mettmanner einen Lattentreffer durch Severin Przybylski und hatten Pech, dass nach einem Schuss des stark spielenden Phil Eilenberger der Ball von einem Dabringhausener Abwehrspieler von der Linie gekratzt wurde. Im zweiten Durchgang wurde die spielerische und läuferische Dominanz des ASV Mettmann noch deutlicher. Nachdem Phil Eilenberger eine weitere gute Chance zur Führung ausgelassen hatte, zeigte der Unparteiische nach einem Foul an Phil Eilenberger auf den Elfmeterpunkt. Winter-Zugang Daniel Rehag war mit einem verwandelten Strafstoß zum 1:0 erfolgreich (61.). Für das 2:0 sorgte danach ASV-Talent Feyzullah Demirkol, der nach feinem Zuspiel von Ahmet Kizilisik den Ball im Dabringhausener Gehäuse unterbrachte (70.). Kizilisik traf in der 77. Minute mit einem Zwölf-Meter-Schuss zum 3:0-Endstand.

ASV-Coach Michael Kirschner hat seinen Blick schon auf den kommenden Sonntag gerichtet. Da erwarten die Mettmanner um 15 Uhr (Sportzentrum Auf dem Pfennig) den Cronenberger SC. Es ist nach dem SC Kapellen-Erft und Ratingen 04/19 bereits der dritte Oberligist, gegen den die Truppe in der Vorbereitung ihre Form testet. „Ich hoffe, dass wir an die guten Vorstellungen gegen Kapellen und Ratingen anknüpfen können“, sagt Kirschner. Er weist aber zugleich darauf hin, dass die Cronenberger in den bisherigen Testspielen die guten Leistungen in den vergangenen Meisterschaftsspielen bestätigen konnten.

Bereits am Mittwoch, 22. Februar (19.30 Uhr) folgt der nächste Test. Dann geht es zum Derby im Lhoist-Sportpark gegen den Bezirksligisten 1. FC Wülfrath. „Wir haben meines Erachtens bisher eine überwiegend gute Vorbereitungshase gehabt, in der die positiven Seiten deutlich überwogen. Ich habe in den Testspielen aber auch einige Schattenseiten gesehen. Dies ist auch notwendig, damit die Schwächen bis zum Beginn der weiteren Meisterschaftsspiele durch intensives Training beseitigt werden“, sagt der ASV-Trainer. Mit den Leistungen der Zugänge in der Winterpause ist er recht zufrieden. „Vor allem Daniel Rehag sprüht vor Spielfreude und wird erneut ein ganz wichtiger Spieler für uns.“ Torwart Dario Roberto, der vom Oberligisten VfB Homberg kam, liefere sich mit Daniel Robrecht ein Duell um die Nummer eins im ASV-Gehäuse. Dennis Rossow, der nach einer Pause wieder eingestiegen ist, könne wieder ein Eckpfeiler in der Innenverteidigung werden. Der junge Neuzugang von der U 19 des VfB Hilden, Jonas Schulte, soll behutsam an das Landesliga-Team herangeführt werden, erläutert Kirschner. K.M.

Baumberger Verteidiger gibt eine Halbzeit lang den Schiedsrichter

Die Fähigkeit, bei Bedarf schnell Entscheidungen zu treffen, ist im Fußball grundsätzlich hilfreich. Der Fußball-Oberligist Sportfreunde Baumberg scheint in diesem Punkt ganz gut ausgestattet zu sein, wie er jetzt unter Beweis stellte. Zwar fiel der geplante Test gegen den VfL Alfter – Tabellenführer der Mittelrheinliga – aus personellen Gründen der Gastgeber aus. Über ein paar Kontakte ergab sich jedoch die Möglichkeit für das Team von Salah El Halimi, gegen den FC Inde Hahn zu spielen, derzeit Zehnter der Mittelrheinliga. Zwei Probleme: Die Partie musste am – für für Baumberg ursprünglich als frei geplanten – Sonntag stattfinden, und ausgebildete Unparteiische waren nicht da. Trotzdem trafen sich die beiden Teams an der Sandstraße, und nach 90 Minuten hatten die Sportfreunde einen 3:1 (2:0)-Sieg in der Tasche.

Die Rolle des Spielleiters übernahm in der ersten Hälfte der Baumberger Verteidiger Patrick Jöcks, während nach der Pause der Co-Trainer der Gäste die Pfeife bediente. Die Treffer für Baumberg erzielten Louis Klotz, Robin Hömig (Handelfmeter) und Neuzugang Helge Pietschmann. Der Stürmer (24) spielte für die B-Junioren von Hannover 96 in der Bundesliga und zuletzt im Uni-Team der William Carey Crusaders (USA). mid

Ratingen 04/19 dominiert in der Partie gegen Sterkrade-Nord

Karl Weiß denkt in diesen Tagen ganz pragmatisch. „Ich bin froh, dass sich keiner verletzt hat“, sagte der Trainer von Ratingen 04/19 nach dem 3:1 (1:0)-Sieg im Testspiel bei der SpVgg Sterkrade-Nord. Drei Wochen vor dem ersten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr ist die Liste der Ausfälle beim Fußball-Oberligisten weiterhin lang. Doch das vierte Testspiel der Ratinger schrieb auch positive Geschichten. Wie die von Denis Dluhosch, der nach einem Kreuzbandriss zum ersten Mal über 90 Minuten auf dem Platz stand. Oder die Geschichte von Ole Päffgen, der gegen den Landesligisten aus Oberhausen sein erstes Seniorentor erzielte. Es war das zwischenzeitliche 2:0 (56.) in einer Partie, die von 04/19 weitgehend kontrolliert wurde. Marvin Ellmann brachte die Ratinger nach 21 Minuten in Führung, Erkan Ari (85.) sorgte nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber (62.) kurz vor Schluss für die Entscheidung. new

Kommentieren

Vermarktung: