09.02.2018

WSV ist heiß auf Wattenscheid

Günstige Prognose für erstes Meisterschaftsspiel 2018

Christian Britscho und Pascal Bieler betreuen interimsweise den Regionalligisten. (Foto: Andreas Fischer)

Wenn in der Nacht nicht noch viel Schnee fallen sollte, wird der Wuppertaler SV am Samstag, 10. Februar, gegen die SG Wattenscheid spielen.

Der Rasen im Stadion am Zoo war zwar am Freitag immer noch hart, aber von der Stadt freigegeben und bespielbar. „Wir wollen auf jeden Fall spielen“, versicherte Sportvorstand Manuel Bölstler ebenso wie Interimstrainer Chistian Britscho am Freitag bei der Pressekonferenz zum Spiel.
Es wäre das erste Heimspiel im Stadion am Zoo seit drei Monaten, als der KFC Uerdingen zu Gast war, und das erste Pflichtspiel seit der Pokalniederlage in Hiesfeld vom 25. November. Nicht nur die Einnahmen dürften beim WSV dringend ersehnt werden, sondern auch das Ende der Winterturbulenzen, die am Mittwoch mit der Entlassung von Ex-Trainer Stefan Vollmerhausen ihren unvermittelten Höhepunkt gefunden hatten.


Den kompletten Text gibt es unter => www.wz.de/wsv


Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Wuppertaler SV

Noch keine Aufstellung angelegt.

SG Wattenscheid 09

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)