17.07.2017

WSV trifft auf hochmotivierte Arminia

Zweitligist kommt zum Testspiel

Auch Arminia-Goalgetter Fabian Klos (l.) wird wohl im Stadion am Zoo auflaufen. Foto: dpa

Am Dienstag, 18. Juli, trifft der Regionalligist auf den Zweitligisten. Anstoß im Stadion ist um 19 Uhr.

In gut zwei Wochen startet Fußball-Zweitligist DSC Arminia Bielefeld mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Jahn Regensburg in die neue Saison. Soeben sind die Mannen von Cheftrainer Jeff Saibene aus dem Trainingslager in Österreich zurückgekehrt, wo sie drei Testspiele bestritten und jüngst das letzte davon gegen den tschechischen Zweiligisten FK Pribram in Bramberg mit 5:1 gewonnen hatte.
„Bielefeld ist ein Gegner, bei dem es um die Plätze geht“, sagt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen und ist sich bewusst, dass die Partie gegen seine Mannschaft für die Arminia-Spieler nicht nur ein Test, sondern ein richtiger Härtetest ist. Schließlich gibt es in dem von Arminia-Trainer Jeff Saibene bevorzugten 4-4-2-System noch die ein oder andere Position zu besetzen.

Die Bielefelder werden also höchst motiviert zur Sache gehen und müssen nur auf einen Akteur verzichten. „Außer dem angeschlagenen Sören Brandy sind alle Spieler fit, alle Jungs sollen 45 Minuten zum Einsatz kommen. Jeder hat weiterhin die Chance, sich für den Ligastart aufzudrängen“, sagte Saibene der WZ.

„Mir ist wichtig, dass wir auch in Testspielen als Team im Block verteidigen. Das ist die Basis unseres Spiels. Nach vorne haben wir bewiesen, dass wir ausreichend Qualität im Kader zu haben, um Tore zu schießen“, kündigt Bielefelds Chefcoach an.

Vollmerhausen hat sich seinerseits auf die Fahne geschrieben, die bestmögliche Mannschaft aufzustellen und muss wohl ebenfalls nur auf einen Spieler verzichten: Davide Leikauf ist nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel gestern wieder ins Training eingestiegen. „Für einen Einsatz ist es für ihn aber natürlich noch zu früh“, sagt Vollmerhausen, für den im Testspiel gegen Bielefeld nicht das Ergebnis zählt, sondern „dass wir die taktischen Vorgaben, die wir für das Spiel haben, bestmöglich umsetzen.“
Die bisherige in den vergangenen Tagen doch sehr intensive Vorbereitung haben seine Spieler alle gut verkraftet, sind topfit und natürlich heiß auf das Spiel gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner.
Die Tageskasse öffnet am Dienstag um 18 Uhr.

Hier gibt es Tickets



(von Daniela Ullrich)



Kommentieren

Vermarktung: