Spielinfos

Pesel United : VEB Lok. Barmen

Liga: Privatliga

Anstoss: So - 19.02. 13:00 Uhr

Spieltag: 23. Spieltag

Ergebnis: 7 : 3

Platz / Ort: Friedrichsberg

Bildergalerie: Hier klicken

Privatliga | Teammanagerbericht Pesel United

19.02.2017

Auftakt geglückt - 7:3 Sieg gegen die alte Dame aus Barmen

Nicht einmal 60 Sekunden waren gegen die Barmer Jungs vergangen, da reihte sich Dennis Dürdoth bereits in die Torschützenliste des heutigen Spieles ein. Nach Vorlage von Sven Brüning schloss unsere Nummer Acht einen Alleingang im Eins gegen Eins gegen Torhüter Dominik Völker zum 1:0 ab.

Der Ball lief, trotz schlammigem Untergrund sehr gut, wobei sich Pesel United zu sehr auf dem knappen Vorsprung ausruhte und völlig verdient in Minute 14 den Ausgleich durch Eric Lehnhoff kassierte.

In der Zwischenzeit kam Thomas Heinzmann für Rafal Wieprzkowski ins Spiel und komplettierte die Innenverteidigung zusammen mit seinem älteren Bruder Sebastian Heinzmann. Beide konnten jedoch auch nicht Eric Lehnhoff stoppen, der weitere 14 Minuten später nach einem Stellungsfehler der Pesel Hintermannschaft zum 1:2 erneut einsetzte (28.).

Pesel United suchte nun nach der richtigen Ordnung und erspielte sich vereinzelt gute Torchancen. Nach einem Freistoß von Thomas Heinzmann und einem darauffolgenden Abpraller zog Oliver Müller aus gut 25 Metern per Volleyschuss ab und bugsierte die Kugel direkt in den rechten, oberen Giebel (38.). Ein Traumtor!

Fünf Minuten später eine ähnliche Situation: Diesmal konnte ein Eckball unseres Teams nicht gut geklärt werden, wonach Sven Brüning der Ball vor die Füße fiel und dieser von der Strafraumgrenze mit links zum 3:2 traf.

Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause, in der nochmal klargemacht wurde, dass die Pille schneller in die Spitze befördert werden muss.

Martin Wolfertz eröffnete dann mit seinem Volleytreffer den Torreigen in Minute 53. Hierbei gelang ihm der Treffer sowohl mit seinem schwachen, rechten Fuß, als auch mit tatkräftiger Unterstützung des Gästetorwartes, der den Ball letztlich vom Pfosten abgeprallt praktisch selbst ins Tor beförderte.

Weitere drei Minuten später ließ dann wieder Sven Brüning einen weiteren Treffer folgen - Spielstand nun 5:2 für Pesel United nach 56 Minuten!

Zur vollen Stunde kam der VEB Lokomotive Barmen noch sehenswert per Direktabnahme zum 5:3 Anschlusstreffer, wobei auch dieser unseren Sturmlauf nicht unterbinden konnte.

Nachdem Marcel Brocks (einziger Neuzugang) sowie Sebastian Johae und John Lacca noch hinzukamen, folgten weitere zwei Treffer für unser Team.

Zum einen erzielte Dennis Dürdoth, nach sehenswertem Dribbling gegen drei Gegenspieler, aus der Distanz das 6:3 (78.), zum anderen setzte Mergim Shijaku sechs Minuten vor Ende den Schlusspunkte zum 7:3 Endstand (84.).

Der Einstand ins Jahr 2017 ist also nach dem unglücklichen Ausscheiden beim Hallenmasters des Privatliga Bergisch-Land e.V. geglückt und unser Team strebt weitere Siege an.

Die nächste Aufgabe stellt sich dabei schon kommenden Samstag, 25.02.2017 um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz Rauental.

Auf bestem Kunstrasen treffen wir dort auf den HFC Langerfeld, den wir in der Hinrunde locker mit 9:0 besiegen konnten. Dennoch nehmen wir keinen Gegner auf die leichte Schulter und wollen unsere Hausaufgaben machen.

Dazu heißt es:
Siegen, Siegen und nochmal Siegen und zugleich auf einen (oder auf zwei/drei) Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.

Wir geloben weiterhin einen spannenden (nun) Vierkampf.

Bis nächste Woche!

Euer Pesel United Management
Auftakt geglückt - 7:3 Sieg gegen die alte Dame aus Barmen

Nicht einmal 60 Sekunden waren gegen die Barmer Jungs vergangen, da reihte sich Dennis Dürdoth bereits in die Torschützenliste des heutigen Spieles ein. Nach Vorlage von Sven Brüning schloss unsere Nummer Acht einen Alleingang im Eins gegen Eins gegen Torhüter Dominik Völker zum 1:0 ab.

Der Ball lief, trotz schlammigem Untergrund sehr gut, wobei sich Pesel United zu sehr auf dem knappen Vorsprung ausruhte und völlig verdient in Minute 14 den Ausgleich durch Eric Lehnhoff kassierte.

In der Zwischenzeit kam Thomas Heinzmann für Rafal Wieprzkowski ins Spiel und komplettierte die Innenverteidigung zusammen mit seinem älteren Bruder Sebastian Heinzmann. Beide konnten jedoch auch nicht Eric Lehnhoff stoppen, der weitere 14 Minuten später nach einem Stellungsfehler der Pesel Hintermannschaft zum 1:2 erneut einsetzte (28.).

Pesel United suchte nun nach der richtigen Ordnung und erspielte sich vereinzelt gute Torchancen. Nach einem Freistoß von Thomas Heinzmann und einem darauffolgenden Abpraller zog Oliver Müller aus gut 25 Metern per Volleyschuss ab und bugsierte die Kugel direkt in den rechten, oberen Giebel (38.). Ein Traumtor!

Fünf Minuten später eine ähnliche Situation: Diesmal konnte ein Eckball unseres Teams nicht gut geklärt werden, wonach Sven Brüning der Ball vor die Füße fiel und dieser von der Strafraumgrenze mit links zum 3:2 traf.

Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause, in der nochmal klargemacht wurde, dass die Pille schneller in die Spitze befördert werden muss.

Martin Wolfertz eröffnete dann mit seinem Volleytreffer den Torreigen in Minute 53. Hierbei gelang ihm der Treffer sowohl mit seinem schwachen, rechten Fuß, als auch mit tatkräftiger Unterstützung des Gästetorwartes, der den Ball letztlich vom Pfosten abgeprallt praktisch selbst ins Tor beförderte.

Weitere drei Minuten später ließ dann wieder Sven Brüning einen weiteren Treffer folgen - Spielstand nun 5:2 für Pesel United nach 56 Minuten!

Zur vollen Stunde kam der VEB Lokomotive Barmen noch sehenswert per Direktabnahme zum 5:3 Anschlusstreffer, wobei auch dieser unseren Sturmlauf nicht unterbinden konnte.

Nachdem Marcel Brocks (einziger Neuzugang) sowie Sebastian Johae und John Lacca noch hinzukamen, folgten weitere zwei Treffer für unser Team.

Zum einen erzielte Dennis Dürdoth, nach sehenswertem Dribbling gegen drei Gegenspieler, aus der Distanz das 6:3 (78.), zum anderen setzte Mergim Shijaku sechs Minuten vor Ende den Schlusspunkte zum 7:3 Endstand (84.).

Der Einstand ins Jahr 2017 ist also nach dem unglücklichen Ausscheiden beim Hallenmasters des Privatliga Bergisch-Land e.V. geglückt und unser Team strebt weitere Siege an.

Die nächste Aufgabe stellt sich dabei schon kommenden Samstag, 25.02.2017 um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz Rauental.

Auf bestem Kunstrasen treffen wir dort auf den HFC Langerfeld, den wir in der Hinrunde locker mit 9:0 besiegen konnten. Dennoch nehmen wir keinen Gegner auf die leichte Schulter und wollen unsere Hausaufgaben machen.

Dazu heißt es:
Siegen, Siegen und nochmal Siegen und zugleich auf einen (oder auf zwei/drei) Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.

Wir geloben weiterhin einen spannenden (nun) Vierkampf.

Bis nächste Woche!

Euer Pesel United Management