Überischt zum aktuellen Stand der Alt-Herren-Fußballer

19.04.2017

Betriebssport: Der Meister liegt vor dem Pokalsieger

Im Wuppertaler Betriebsfußball gibt es eine erste Übersicht über die drei Alt Herren-Gruppen.

Stadtliga: Meister vor Pokalsieger und Ex-Double-Sieger - so lautet die Situation in der höchsten Spielklasse.
Fritz Völkel (6 Spiele, 16 Punkte, 2:2 Sonnborner Hafen) führt vor Eiland (5 Sp., 13 P., 0:0 Brahm und Nüll (5 Sp., 12 P., 0:2 Völkel). Ebenfalls noch ohne Niederlage ist der starke Neuling Sonnborner Hafen (4 Sp., 10 Punkte). Ebenfalls 10 Punkte für Ostersbaum (6 Sp.).
Alle anderen Teams spielen gegen den Abstieg: Cordewener (6 Punkte), Brahm (4), AVG und Arrenberg (beide 2) sowie ConfiCentel (1) und Sportdirekt I (0).

A-Gruppe: Hier sind noch drei Teams unbesiegt, aber auch schon mit mindestens einem Unentschieden. Es führt Barmenia (10 Punkte, 5 Spiele) vor Absteiger Weststadt (10 P., 4 S.) und Allianz (8 P., 4 Sp.). Noch ohne Punkterfolg am Tabellenende die Kaiserstraße.

B-Liga: Neuling WSW II führt mit fünf Erfolgen ohne Punktverlust die Tabelle an. Auf Platz zwei liegt die WSW I mit 12 Punkten aus fünf Spielen. Die einzige Niederlage war das 3:4 gegen die eigene zweite Mannschaft. Auch noch ohne Punktverlust, ist Golinar, hat aber auch erst zwei Spiele absolviert.

Pokal Senioren: Am Montag (24.04., 19.30 Uhr, Grundstraße) wird ein weiterer Viertelfinalist im A-Gruppen-Duell zwischen Kasinokreisel und Barmenia ermittelt.