14. Ausspiel soll Anfang Mai beginnen

06.04.2016

Betriebssport: Jetzt anmelden für die Kleinfeldrunde 2016

Klaus Munkert nimmt noch Anmeldungen für die Kleinfeldrunde 2016 entgegen. Foto: privat

Heimatplan und OSS Allianz treffen am Freitag im Pokal aufeinander.

Acht Teams bereits bei Kleinfeldrunde angemeldet

Pokal:
Im Wuppertaler Betriebsfußball konnte sich im Senioren-Pokal in einem A-Gruppen-Duell Barmenia mit 4:1 bei LVM Oehl durchsetzen. Bei den Alten Herren gewann Unterbarmen mit 2:1 bei VfL Velbert.
Der letzte Teilnehmer für das Achtelfinale (Senioren) wird im Stadtliga-Duell Heimatplan gegen OSS Allianz (Freitag, 8. April, 19.30 Uhr, Waldkampfbahn) gesucht.

Kleinfeld:
In 2016 soll zum 14. Male eine Kleinfeldrunde gespielt werden. Hierzu werden noch Mannschaften gesucht. Geplanter Start ist Anfang Mai. Gespielt wird wieder donnerstags ab 18.30 Uhr auf der Sportanlage Rudolfstraße. Titelverteidiger ist die SG Weststadt.
Der stellvertretende Fußballobmann Klaus Munkert: "Wir möchten auch in diesem Jahr diese beliebte Runde austragen. Es sollten mindestens zwölf Teams am Start sein. So kann ein vernünftiger Spielplan erstellt werden und die Mannschaften einen geregelten Spielbetrieb erhalten."
Meldungen sind an Wolfgang Reith Tel. 50 32 02 oder Klaus Munkert Tel. 52 55 27 zu richten, die auch gerne Auskünfte geben.
Folgende acht Teams haben sich bislang verbindlich angemeldet: BSG ConfiDental, SG B/W Weststadt, BSV R/B Vohwinkel, BSG Membrana, BSV FC Golinar, BSV OSS Allianz, SG Hahnerberg und SG Mühle.




Hauptausschuss Niederrhein tagte im Golf Hotel Vesper

Der Vorstand des BKV Wuppertal bei der Niederrhein-Tagung (v.r.): Dirk Dörner (Vorsitzender), Uwe Grobecker (Stellvertreter), Max-Peter Putsch (Kasse) und Michael Fischer (Presse). Foto: privat

Wuppertal war Ausrichter des 6. Hauptausschusses für den Betriebssportverband Niederrhein. Die Tagung fand im Golf Hotel Vesper statt. Der BKV Wuppertal war durch Dirk Dörner, Uwe Grobecker, Max-Peter Putsch und Michael Fischer vertreten. Der BKV-Vorsitzende Dörner begrüßte die Gäste aus dem Niederrheinbereich, die über 25 000 Betriebssportler repräsentieren mit einem gemeinsamen Frühstück. In seinem kurzen Statement ging er unter anderem auf die Stadt Wuppertal, den 80. Geburtstag von Kurt Flatten (WZ-Sportplatz berichtete), die Gemeinnützigkeitsthematik und den sportlichen Bereich ein.
Allgemein konnten alle 17 Tagesordnungspunkte zügig abgehandelt werden. Im nächsten Jahr ist der Solinger Kreisverband Ausrichter dieser Veranstaltung.