Partien in Wuppertal stehen dagegen auf der Kippe

14.12.2017

Bezirksliga: Linde wird wohl spielen können

Linde (hier im Derby gegen Ronsdorf) wird wohl in Frohnhausen spielen können. Archivfoto

Nach den vorzeitigen Absagen der Spiele des WSV, Cronenberger SC und FSV Vohwinkel und der gesamten Kreisliga, ist die Bezirksliga die einzige im Wuppertaler Seniorenfußball, die noch die Hoffnung nährt, dass am Wochenende Spiele ausgetragen werden könnten.

Absagen gibt es noch nicht, zumal sich bereits viele Nachholspiele angesammelt haben, die schon am 4. Februar abgearbeitet werden sollen. An diesem Tag ist etwa das Heimspiel von Jägerhaus-Linde gegen Union Velbert neu angesetzt. Linde dürfte auch die größte Chance haben, am kommenden Wochenende zu spielen. „Ich gehe davon aus, dass wir am Samstag in Frohnhausen spielen“, sagt Trainer Carsten Tracogna. Dass in Ronsdorf, wo noch mehr als 20 Zentimeter Schnee bis zum Spiel gegen TSV Union am Sonntag wegtauen müssen, gespielt  werden kann, ist mehr als fraglich. Ähnlich sieht es beim ASV auf dem Gelben Sprung gegen TVD Velbert aus. Die wichtigeren Entscheidungen fallen beim ASV außerhalb des Platzes. So wird sich in den nächsten Tagen entscheiden, wie es nach den Unstimmigkeiten zwischen Vorstand und Mannschaft weitergeht.
Im Höfen möchte Grün-Weiß gegen Rade gerne spielen, dafür müssten aber bis Sonntag noch Schnee- und Eisreste schmelzen.

(von Günter Hiege und Peter Ryzek)

Auch interessant