Die Fußball-Kolumne bei WZ-Sportplatz

29.08.2016

Buschis bunte Bananen

Michael Busch weiß, was im Fußball gespielt wird.

Michael Busch heute über die Mannschaft des Monats August, Kicken bei Hitze und den WDR-Videotext.

Lob für Gladbach, alles beim Alten auf Schalke

Erster Spieltag in der Bundesliga: Wenn es einen Titel für die Mannschaft des Monats gäbe, dann finde ich, hätte Borussia Mönchengladbach den verdient. Die vergangenen vier Spiele (Pokal, CL und Bundesliga) haben sie alle erfolgreich gestaltet. Hut ab vor er Borussia. Das ist auch die einzige Mannschaft, gegen die die Bayern mit gemischten Gefühlen antreten werden. Wenn man sieht, wie sich die Gladbacher im Lauf der Jahre vom Abstigeskandidaten zum CL-Teilnehmer gemausert haben, dann ist das anerkennenswert. Das erinnert an die gloreichen Zeiten in den 70er Jahren.

Kommen wir zum Gegenentwurf: Bei Schalke 04 ist vor der Saison mal wieder alles auf Null gestellt worden. Trotzdem scheint die Mannschaft erneut bei Minus 50 zu sein. Das war ein ganz blutleerer Auftritt in Frankfurt. S04 bleibt für mich eine Wundertüte. Ich weiß auch nicht, warum die Neuverpflichtungen auf der Bank saßen. Fazit: Da scheint sich nichts verändert zu haben. Wenn Schalke jetzt auch gegen die Bayern verliert, dann könnte das Team schon Letzter sein.

Aber überhaupt hat mir der erste Spieltag viel Spaß gemacht. Beispiel Hertha: Last-minute-Treffer der Berliner. Zwei Tore in der Nachspielzeit, klasse. Da freut man sich als Fan, dass die für mich attraktivste Liga Europas wieder gestartet ist.

WSV ist heiß auf Alemannia

Nach der Hitzeschlacht von Verl hat der WSV den für mich erhoften Punkt mitgenommen, womit das nächste Heimspiel gegen Alemannia Aachen zum Topduell wird. Wer das gewinnt, setzt sich oben fest. Vielleicht habe ich ja mit meiner Prognose recht, dass der WSV aus den beiden Spielen vier Punkte holt. Zuhause im Stadion mit der tollen Unterstützung der Fans ist alles möglich. Das Team kann sich jetzt prima auf die Alemannia einstellen. Nach über einer Woche Pause erwarte ich einen ganz heißen WSV. Ich schaue mir das Spiel auf Borkum auf Sport1 an, mit Blick aufs Meer - herrlich.

Zum Thema Hitzeschlacht: Früher stand bei uns nur ein Eimer Wasser am Spielfeldrand, da konnte man sich als Spieler kurz erfrischen. Und zum Lutschen gab es eine Zitrone, die von mir kam. Heute empfinde ich das schon als Luxus, wenn ein Schiedsrichter mehrere Trinkpausen macht. Aber wenn es im Sinne der Gesundheit ist, dann ist es okay. In Spanien habe ich das übrigens noch nie gesehen.

Vielleicht überrascht der CSC auch in Uerdingen

Glückwunsch an den Cronenberger SC zum ersten Saisonsieg. Auch wenn im Videotext des WDR bis spätabends nur ein "0:0" stand. Das tut gut für die geschundene Seele nach den letzten Pleiten. Den Heimvorteil hat der CSC also zum ersten Mal optimal genutzt. Am Sonntag geht es nach Uerdingen. Vielleicht ist auch dort etwas zu holen für den kleinen CSC. Der Club ist immer für eine Überraschung gut, erst recht jetzt, weil die Mannschaft wieder komplett ist.

Puuh, der FSV Vohwinkel zieht das aber in der Landesliga sauber durch. Nach 0:2-Rückstand gewinnen die gegen Nievenheim. Ist da doch mehr drin für den Aufsteiger? Muss man das Team als Mitfavoriten einordnen? Wir wollen es abwarten.
Ich wünsche eine schöne (Länderspiel-)Woche.