Die Fußball-Kolumne bei WZ-Sportplatz

06.09.2016

Buschi bunte Bananen

Michael Busch weiß, was im Fußball gespielt wird.

Michael Busch heute über den immer noch ungeschlagenen WSV, die Cronenberger Klatsche in Uerdingen und das "Spitzenspiel" in der Bundesliga.

Für den WSV und Wuppertal eine gute Werbung

Der WSV ist nach wie vor ungeschlagen: Die Frage ist: Punkt gewonnen oder zwei verloren? Gegen eine dezimierte  Aachener Mannschaft hätte es eigentlich ein Sieg sein müssen. Da ist vielleicht noch ein wenig Naivität eines Aufsteigers drin. Unterm Strich können beide Mannschaften aber mit dem Punkt leben.
Was mich beeindruckt hat, war wieder die Fitness des WSV. Die Jungs haben Aachen in den letzten Minuten eingeschnürt. Für keine Mannschaft ist es einfach, den WSV zu schlagen. Das geht nicht mal eben so im Vorbeigehen. Das wird nicht mehr passieren. Auch nicht in Dortmund am kommenden Samstag.
Vor der Saison hätte wohl jeder nach sechs Spielen und elf Punkten gesagt: Das kann man unterschreiben. Für die Voraussetzungen ist die WSV-Punkteausbeute mehr als ordentlich. Als Aufsteiger backt man ja erst einmal kleinere Brötchen. Dass der WSV im oberen Mittelfeld mitspielt, ist schon überraschend. Auch in Dortmund traue ich dem WSV eine Überraschung zu. Mein Tipp ist ein Unentschieden. Dann beißt man sich in der Tabelle fest. Gegen die kleineren Mannschaften kann man danach weiter punkten. Ich bleibe dabei, was ich vor der Saison gesagt habe: Der WSV belegt einen einstelligen Tabellenplatz. Ich kann auch manche Kommentare nicht verstehen, die den WSV mit Velbert aus der vergangenen Saison vergleichen. Der WSV ist nicht Velbert - ein bisschen mehr Optimismus wäre angebracht.
Sehr gut gefallen hat mir Jörg Dahlmann von Sport1, der war sehr gut vorbereitet auf den WSV. Für den WSV und Wuppertal war die Fernsehübertragung eine gute Werbung.

Auf den CSC einzuprügeln bringt nichts

Ich war entsetzt, wie ich das Cronenberger Ergebnis aus Uerdingen gesehen habe. Das ist schon bitter, 0:8 zu verlieren. Jetzt aber auf Cronenberg einzuhauen, wäre falsch. Deshalb: Männer, Kopf hoch, so eine Klatsche kann immer mal passieren. Holt euch die drie Punkte im nächsten Heimspiel gegen TuRU. Die Düsseldorfer haben auch einen schlechten Saisonstart hingelegt. Die Chance ist gut, dass der CSC den zweiten Saisonsieg einfährt. Warum soll den Cronenbergern das nicht gelingen. Ich traue dem CSC einen Sieg zu .

Schalke droht ein Fehlstart

Kommen wir zum "Spitzenspiel" der Bundesliga: Schalke empfängt den FC Bayern. Da muss Schalke damit rechnen, dass die nächste Niederlage folgt. Dann möchte ich nicht wissen, was auf Schalke los ist. Ein Saisonstart, der in die Hose geht. Auch mit der Meisterschaft, von der S04 schon so lange träumt, wird es dann wieder nichts. Gespannt bin ich, wie der BVB in Leipzig abschneidet und die Wolfsburger gegen den 1. FC Köln aussehen. Das sind interessante Spiele, zumal die Teams den Rhythmus noch nicht haben können, weil Pokalwettbewerb und  Länderspiel davor bzw. dazwischen waren.
Noch ein Wort zur Nationalmannschaft: Die Norweger waren für mich drittklassig, gegen dieses Team hätten Jogis Jungs höher gewinnen müssen.