Spielinfos

: Cosmos Kothen

Liga: Privatliga

Anstoss: So - 19.02. 11:00 Uhr

Spieltag: 23. Spieltag

Ergebnis: 0 : 3

Platz / Ort: Friedrichsberg

Bildergalerie: Hier klicken

Privatliga | Teammanagerbericht FC Bergische Löwen

22.02.2017

FC Bergische Löwen unterliegt Cosmos Kothen

Am vergangenen Sonntag den 19.02 begegneten sich in der Privatliga der FC Bergische Löwen und Cosmos Kothen. Viel zu lang waren die Löwen nicht mehr am Friedrichsberg gewesen und wollten den Platz wieder erobern.
Leider sagte der gesetzte Schiedsrichter Türkman den Spieltag spontan ab, sodass sich beide Teams auf die Spielleitung eines freiwilligen aus den Reihen von Cosmos Kothen einigten.

In den ersten Halbzeit standen sich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Obwohl Cosmos Kothen in der 16. Minute mit einem langen Pass über die Abwehr, der in einer 1:1 Situation zwischen Stürmer und Torwart endete, in Führung ging, war noch alles offen. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten kaum nennenswerte Chancen.

Der zweite Durchgang startete wie der erste aufgehört hat und fand zunächst überwiegend im Mittelfeld statt.
In der 52. Minute schlug Cosmos Kothen ein zweites Mal mit einem langen Ball zu. Bei diesem Abziehbild des Führungstreffers war der Löwenkeeper erneut Chancenlos.

Der Trainer des FC stellte als Reaktion auf den 0:2 Rückstand das System um. Die Löwen spielten von nun an also mit einer dreier Abwehrkette in der Hoffnung dadurch gefährlicher in der Offensive zu werden.
Natürlich hatte Kothen so auch mehr Platz im Angriff, aber die Löwen wollten das Blatt noch wenden.

Beide Teams hatten von nun an mehr Chancen und das Spiel wurde ruppiger.
Zwischendurch wurde es laut auf dem Platz, aber beide Mannschaften konnten sich selbst untereinander beruhigen und beherrschen, so das es in keiner Weise zu Ausschreitungen oder groben Unsportlichkeiten kam. Dafür nochmal ein großes Lob an beide Teams, sowas hat man leider ohne "richtigen" Schiedsrichter schon ganz anders erlebt.

Cosmos Kothen konnte in der 72. Spielminute die Führung nach einem Freistoß auf 0:3 ausbauen.
Insgesamt gesehen hat das an diesem Tag bessere Team gewonnen, auch wenn das Spiel knapper war, als das Ergebnis auf den ersten Blick vermuten lässt.

Am nächsten Samstag ziehen die Löwen gegen das Sachsenröder Werksteam und wollen endlich mal wieder die 3 Punkte mitnehmen.