Spielinfos

Wuppertaler SV :

Liga: Niederrheinliga

Anstoss: Sa - 21.10. 13:30 Uhr

Spieltag: 8. Spieltag

Ergebnis: 3 : 1

Bildergalerie: Hier klicken

A-Junioren siegen mit 3:1 gegen Uerdingen

21.10.2017

Junioren: WSV hält Kontakt zur Spitze

Der WSV (hier gegen RWE) setzte sich gegen Uerdingen durch. Archivfoto

Im vorgezogenen Spiel fährt der Bundesligaabsteiger einen ungefährdeten Sieg ein.

A-Junioren-Niederrheinliga: WSV - SC Bayer 05 Uerdingen 3:1 (2:0)

Durch den ungefährdeten Sieg hat die U19 des WSV den Kontakt zur Tabellenspitze der Niederrheinliga gehalten. Nach einem Foul an Pascal Lieto in Strafraum verwandelte Mihai Bogoiu den fälligen Elfmeter zur Führung für den WSV (15.). Nach einer sehenswerten Vorarbeit von Luca Sola erzielte Yusa-Semih Alabas den zweiten Wuppertaler Treffer (34.). Im weiteren Spielverlauf ließen die Gastgeber zahlreiche Chancen ungenutzt. Der Anschlusstreffer der Gäste (70.) beeindruckte das Team von WSV-Trainer Christian Britscho nicht. Antonio Angelov entschied die Partie zehn Minuten vor dem Spielende. „Wir haben zwar viele Chancen liegengelassen, trotzdem bin ich mit dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden“, so Britscho nach der Partie.

WSV: Horn, N. Gulden, Britscho, Angelov, Baraza (87. Osenberg), Blume, Alabas, Bogoiu, Sola (87. Knop), Lieto (84. El Gattas), Serdar (60. Buljan).

A-Jugend-Niederrheinliga TSV Ronsdorf – VfR Fischeln 0:6 (0:2)

Im Duell des Tabellenletzten gegen den Spitzenreiter waren die Ronsdorfer nicht so chancenlos wie es das Ergebnis vermuten lässt. Schon nach sechs Minuten führte Fischeln nach einem Doppelpack von Andre Kubaritsch, der später auch zum 3:0 traf, mit 2:0. Danach vergab der TSV einige gute Möglichkeiten. In der Schlussphase erhöhten die Gäste noch auf 6:0.

TSV: Kubis, Huber, Mamayi, Stolle (44. Igwabulke), Regner, Omerovic, Prein, Kalkavan (69. Schary), Malua-Kikangila (80. Kirsch), Makkaoui, Winterfeld (77. Else).

B-Jugend-Niederrheinliga: VfR Fischeln – Wuppertaler SV 2:2 (0:0)

Die U 17 des WSV enttäuschte beim Tabellenvorletzten in Fischeln auf ganzer Linie. Nachdem die Mannschaft von Axel Kilz einige Chancen ausgelassen hatte, ging Fischeln nach der Pause mit 2:0 in Führung. Immerhin zeigte der WSV dann Moral und glich durch zwei Treffer von Furkan Tasdemir (76.) aus.

WSV: Meier, Schaeben, Gilej, Di Donato (65. Pusic), Tomczak (72. Hein), Corsten, Fischer, Santos De Carvalho, Zubarevs (60. Akritidis), Belzer, Tasdemir.