Spielinfos

SG Hermannshöhe 83 :

Liga: Betriebssport Gruppe A

Anstoss: Sa - 17.09. 12:00 Uhr

Spieltag: 14. Spieltag

Ergebnis: 2 : 6

Schiedsrichter: Weidner

Platz / Ort: Wilkhausstr.

Bildergalerie: Hier klicken

Betriebssport Gruppe A | Teammanagerbericht Reisebüro SC 1967

19.09.2016

RSC gewinnt mit 6:2 gegen eine dezimierte Mannschaft der SG Hermannshöhe

Zur unbeliebten Anstoßzeit am Samstag um 12.00 Uhr fanden sich überraschenderweise 14 Spieler des RSC auf dem Platz an der Wilkhausstr. zusammen. Im Gegensatz zum Gegner, die nur mit 9 Spielern auflaufen mussten. Da kein Schiedsrichter am Platz erschien, musste der RSC einen stellen und so übernahm Alexander Weidner diese Aufgabe. Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften darauf, dass 2x40 Minuten gespielt werden sollten.

Das Spiel begann sehr zerfahren und der RSC hatte von Anfang an mehr Spielanteile und die besseren Torchancen, doch es sollte nicht das befreiende 1:0 fallen. Und so kam es, wie es kommen musste: Ein langer Abschlag vom Torhüter der SG Hermannshöhe, der Stürmer setzte sich gegen die RSC-Abwehr durch und traf zum 1:0 für die Heimmannschaft. Doch nur kurze Zeit später der fällige Ausgleich für den RSC: Lukas Rutten konnte Stürmer Björn Dermund in Szene setzen und dieser traf zum 1:1. Mit diesem Ergebnis sollte es dann auch schon in die Halbzeit gehen. In der Halbzeit wechselte Trainer Wolfgang und brachte Tom Berger für Fred Heil. Dieser sollte im Mittelfeld noch mehr Akzente nach vorne setzen.
Diese Einwechslung zeigte Wirkung und die Kräfte bei der Mannschaft der SG Hermannshöhe ließen immer mehr nach. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der RSC in Führung gehen würde. Es dauerte 5 Minuten, bis Andre Konkoly nach Vorlage von Amai Hernandez zum erlösenden 2:1 für den RSC traf. Es ging anschließend im 5-Minuten-Takt und der RSC ging durch Tore von Amai Hernandez (3) und Andre Konkoly mit 6:1 in Führung. Die Mannschaft der SG Hermannshöhe musste sich geschlagen geben, konnte aber in der letzten Minute aus leicht abseitsverdächtiger Position noch einmal auf 2:6 verkürzen. Dies war gleichzeitig auch der Endstand.
Der RSC bedankt sich bei der Mannschaft der SG Hermannshöhe, die trotz nur 9 Spielern sich nie aufgaben und trotzdem ein sehr faires Spiel ablieferten.
Nun geht es für den RSC in der nächsten Woche gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer Hahnenfurth. Bei diesem Spiel am Montag, den 26.September, um 19.45 Uhr am Sportplatz Opphof können sie bereits den Aufstieg in die Stadtliga klar machen. Dies will natürlich der RSC mit aller Macht verhindern und dem Favoriten versuchen, ein Beinchen zu stellen.