Spielinfos

Fritz Völkel :

Liga: Betriebssport Pokal

Anstoss: Mo - 20.02. 20:00 Uhr

Spieltag: 1. Spieltag

Ergebnis: 5 : 6

Schiedsrichter: Thorsten Krahne

Platz / Ort: Höfen

Zuschauer: 35

Bildergalerie: Hier klicken

Betriebssport Pokal | Teammanagerbericht SG RW Ostersbaum

21.02.2017

RWO gelingt Pokalüberraschung...

...in der 1.Pokalrunde und schmeisst den haushohen Favoriten raus!!!

Es ist so wie wenn der FC Bayern gegen St.Pauli ein Pokalspiel verliert. Kommt eigentlich nur 1-2 mal in einem Jahrhundert vor. Diesmal war schon wieder ein gefühltes Jahrhundert vorbei ;-)
Der RWO zieht nach einem jederzeit spannenden und fairen Spiel in die 2.Runde des Betriebssport-Pokal ein.
Von Beginn an zeigte Fritz Völkel wer Herr im Hause ist. Man ließ den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen, setzte immer wieder Akzente durch die bärenstarke Offensive nach vorne. Und so stand es auch nach 11 Minuten bereits 1:0. Der RWO wurde konsequent unter Druck gesetzt, nur gelegentlich konnten die Rot-Weissen sich befreien. In der ersten halbe Stunde hatte der Gast nichts zu bestellen und Fritz Völkel konnte auf 2:0 erhöhen. Danach fand der "Oschenboom" so langsam ins Spiel und kämpfte sich rein. Der erste schön vorgetragene Konter wurde von B.Eibach vollendet. Anschlusstreffer zum 2:1 vor der Halbzeit.
Der erste Wechsel stand an. So kam M.Elaakkioui für K.Berkenberg, der nach langer Verletzung mal wieder im Kader stand. Nachdem 3:1 in der 49.Minute steckte der RWO nicht auf und blieb dran, Anschlusstreffer in der 53.Minute durch M.Blankennagel. Danach konnten die Hausherren den 2 Tore Abstand herstellen. 4:2 nach 57 Minuten. Die Rot-Weissen spielten Ihren Stiefel runter und blieben dran. Die schnellen Außen M.Sosnowski und B.Eibach liefen jetzt auf hochtouren und bedienten immer wieder D.Dittrich, der in der Mitte die Bälle hielt und verteilte. Nach einer schönen Vorlage nagelte M.Neziroglu die Kugel aus 20 Meter in den Giebel. 4:3 nach 60 Minuten. Jetzt ist der Oschenboom dran, langer Ball in den Strafraum, ein Abwehrspieler verschätzt sich und M.Neziroglu köpft die Pille zum 4:4 Ausgleich ins Netz. Ein Unachtsamkeit in der Gästeabwehr nutzt Völkel gnadenlos zum erneuten Führungstreffer, 5:4. Die Mannen um Kapitän S.Rüttger tun so als wäre nichts passiert und spielen weiter munter nach vorne. B.Eibach nimmt einen schönen Pass aus dem Mittelfeld mit und zieht seinem Gegner auf und davon und markiert in der 72. Minute den Ausgleich zum 5:5. Wütende, aber auch überhastete Angriffe der "Felsen-Kicker" werden nicht belohnt, so kommt es wie es kommen muss. M.Sosnowski hat viel Platz im Strafraum der Himmelblauen, wartet und passt im richtigen Moment auf "A.L.T." A.Torres Lopez, der hat keine Mühe aus 10 Meter das Leder in die Maschen zu hauen. Ein taktischer Wechsel kurz vor Schluss. D.Dittrich geht für T.Nowak. Und der erste Sieg überhaupt gegen Fritz Völkel ist unter Dach und Fach. Riesenfreude bei Mannschaft, Trainer und Fans. Alles in allem ist es ein glücklicher, aber kein schmeichelhafter Sieg. Wenn eine Mannschaft so eine tolle Moral auf den Platz bringt, hat sie es sich auch verdient in die nächste Runde einzuziehen.
Am 06.03. muss der RWO nach Gennebreck und spielt dort im ersten Meisterschaftspiel gegen Sportdirekt.