Betriebssport Gruppe A | Teammanagerbericht Wichlinghauser Kickers

09.03.2017

Torfestival am Ersten Spieltag

WHK unterliegt Walter Klein mit 4:7

Spielbericht vom Meisterschaftsspiel der Senioren



Wichlinghauser Kicker e.V 4:7 (1:2) BSG Walter-Klein Wuppertal e.V

Wir sahen ein kurioses Torfestival beim Heimspiel im ersten Meisterschaftsspiel des neuen Jahres 2017, kurios nicht nur ob des Ergebnisses sondern die Entstehungen dazu. Der Reihe nach, zuerst wurde nun bekannt das ab diesen Jahres auch in unserer Liga die Kreisliga C Regelung des FVN gilt. Somit konnte Cheftrainer Kevin Wolniak nun auch 3 Spieler nach einer Auswechslung wieder ins Spiel bringen. Besonders geholfen hat die neue Regelung dem Team heute allerdings nicht, zuviele Fehler unterliefen unserem Team vorallem in der zweiten Halbzeit in der Defensive. Unser Neuzugang Hussein Balda hingegen wurde zum Pechvogel der ersten Halbzeit, erst unterliefen Ihm so einige kleinere Stellungsfehler um dann auch noch im Strafraum gleich zweimal unglücklich auszusehen, der Gegenspieler fädelte jeweils geschickt ein und fiel jeweils zu Boden. Denn es gab im ersten Durchgang zwei Foulelfmeter für unsere Gäste die jeweils zum Führungstreffer genutzt wurden. Im Grunde hatte heute unser Team aber die beste Phase im ersten Durchgang von den Torchancen her, nachdem Domenique Idel einen Freistoß direkt in die Maschen zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich setzte. Danach war sogar der Führungstreffer für unser Team möglich, leider vergaben Ziad Badrani, Fabian Freudrich, Paul Rybin und Goalgetter Domenique gute Einschußmöglichkeiten.

Kurz vor der Pause gab es auf beiden Seiten jeweils eine Verletztenmisere, zuerst ein Spieler der Gäste wo sogar das Spiel eine Zeit lang unterbrochen werden musste und ein Krankenwagen nötig war. Hier wünschen wir dem verletztem Spieler beste Genesung. Wenig später traf es dann unserem Mittelfeldspieler Birol Coskun der sich offensichtlich eine Leistenzerrung zugezogen hat und zunächst von Selim Circioglu ersetzt wurde.

Im zweiten Durchgang probierte die WHK dann nochmal alles, jedoch war von nun an unsere Abwehr alles Andere als im Bilde, agierte sehr unglücklich sowie unser Torwart und es kam zu inviduellen Fehlern in der Zuordnung die auch sofort bestraft wurden mit insgesamt 7 Gegentoren, natürlich deutlich zu hoch da ein Gegentor aus einer Abseitsposition her fiel und man sah unserem Team auch in den Gesichtern an das jeglicher Mut zu richtigen Entscheidungen des Unparteiischen fehlte,auch wenn die WHK bis zum Ende nochmal alles versuchte, zwischenzeitlich sogar nochmal auf 3:4 herankam durch Domenique Idel der eine sehr gute Offensivqualität an den Tag legte und alle Tore unseres Teams erzielte, Klasse!. Nur heute sollte es nicht sein, auf das Trainerteam kommt nun eine Menge an Arbeit hervor und natürlich der Wunsch das schnellstmöglich der komplette Kader zur Verfügung steht um Defensivprobleme zu lösen. Mit hinzu eingewechselt kam dann nochmal Serement Nedziray hinzu mit viel Kampfkraft, das Ergebnis täuscht über vieles hinweg, jedoch muss man auch erkennen das manche Gegentore nicht hätten fallen dürfen.

#Spiel
Das nächste Spiel folgt am kommenden Samstag zur selben Uhrzeit 12:00 Uhr auf der Sportanlage am Opphof, dort wartet Gastgeber SG Oehl LVM.