Spielinfos

SG Arrenberg 2015 : Pesel United

Liga: Privatliga

Anstoss: Sa - 11.03. 17:00 Uhr

Spieltag: 26. Spieltag

Ergebnis: 3 : 3

Schiedsrichter: Scholl

Platz / Ort: Friedrichsberg

Bildergalerie: Hier klicken

Privatliga | Teammanagerbericht Pesel United

19.03.2017

Trotz 3:0-Führung nur Unentschieden für Pesel United

Unsere Mannschaft düpiert den Tabellenführer und teilt dennoch die Punkte.
Gegen die SG Arrenberg 2015 hatten sich unsere Jungs zunächst einiges vorgenommen: "Ein Sieg muss her - koste es was es wolle!" so lautete die Devise um Spielertrainer Rachid Bouzhar.

Doch nach den gespielten 90 Minuten sah die Welt um das wülfrather Team nicht besonders rosig aus. 3:3 beim Tabellenführer; klingt im ersten Moment vertretbar, fühlte sich aber wie eine bittere Niederlage an.

Denn bereits in der Anfangsphase brillierte die Offensive um Mike Maron, Dennis Dürdoth, Oliver Müller oder auch Mergim Shijaku und hätte bereits nach zwei vergebenen Großchancen nach 10 Minuten mit 2:0 führen müssen.

Die weiteren 35 Minuten des ersten Durchganges konnten getrost als Gaumenschmaus bezeichnet werden. Unsere Jungs liefen um ihr Leben und erspielten sich binnen 20 Minuten eine 3:0-Führung.
Hingegen der Gegner lediglich zweimal nur bedingt gefährlich werden konnte.

Dann einer der vielen Wendepunkte in dieser Partie:
Sven Brüning, zu diesem Zeitpunkt der Dreh- und Angelpunkt zusammen mit Marco Serraco auf der Doppelsechs, erhielt zunächst die gelbe Karte wegen Missachtung der Schiedsrichteranweisung und wurde daraufhin, für die anschließende Kommentierungen, mit gelb-rot des Feldes verwiesen.

Eine harte, aber vertretbare Entscheidung, zumal der Spieler vorab ausgewechselt werden wollte.

Trotzdem hieß es ab Minute 31 "10 gegen 11" und Durchgang Zwei stand dennoch unter der Prämissen hier noch das vierte Tor und damit "den Deckel drauf" zu machen. Eine Fehlentscheidung, denn unsere Bemühungen wurden nicht belohnt.

Dann eine strittige Entscheidung Mitte der zweiten Halbzeit. Im Laufduell mit Dennis Dürdoth geriet Benjamin Waas ins Straucheln und wurde am Boden liegend am Oberarm getroffen. Der Pfiff blieb aber aus. Auch hier eine Fehlentscheidung!

Fortan schwanden die Kräfte und die SG Arrenberg startete zur Aufholjagd; zuvor war der Tabellenführer nur durch einen Lattenschuss in der zweiten Spielhälfte aufgefallen.

Als Lars Gottschalk zum 3:1 einsetzte schien der Bann dann aber gebrochen zu sein - das 2:0 war förmlich schon in der Luft. Und so kam es auch, nachdem sich unsere Defensive im 5m-Raum düpieren ließ, sodass es gute 10 Minuten vor Ende nur noch 3:2 stand.

Spielerwechsel? Systemumstellungen? - keinerlei Veränderung wurde vorgenommen. Fatal, denn Arrenberg drängte auf den Ausgleich und wurde kurz vor Schluss sogar für deren Kampfgeist, gegen wohlgemerkt gute eine Stunde lang zu 10. sehr dominierend-spielende Mannschaft, mit dem 3:3 belohnt.

Kurz und knapp:
Eine Bündelung aus einem Platzverweis, fehlender Umstellungen durch den Trainerstab und die Chancenverwertung bis hin zum ersten Gegentor ließen dieses letztlich mehr als ärgerliches Unentschieden resultieren.

Dennoch hatten wir in der Schlussminuten die Chance zum Siegtreffer. Der kurz zuvor wieder eingewechselte Dennis Dürdoth scheitere aber am glänzend parierenden Torhüter der SGA.

Trotz der für uns zwei verlorenen Punkte möchten wir uns bei der SG Arrenberg für dieses, zumindest für den Zuschauer sehr ansehnliches und im Großen und Ganzen faires Spiel bedanken und wollen klar sagen, dass wir immer noch die Mission Titelgewinn im Auge haben, denn so viel Parole hat der SG Arrenberg, zumindest im ersten Durchgang noch keiner in dieser Spielzeit bieten können.

Kommendes Wochenende geht es gegen das Sachsenröder Werksteam weiter. Drei Punkte sind bitter nötig!

Anstoß am Samstag, 18.03.2017 ist planmäßig um 15:00 Uhr auf dem Friedrichsberg.

Änderung oder weitere Infos erfahrt ihr hier!

Euer Pesel United Management