Spielinfos

SSVg Velbert : TSV 05 Ronsdorf 2

Liga: LK Wuppertal

Anstoss: So - 06.04. 11:00 Uhr

Spieltag: 19. Spieltag

Ergebnis: 2 : 3

Bildergalerie: Hier klicken

! VERDIENTER SIEG BEI DER SSVg VELBERT SOLL SELBSTVERTRAUEN FÜR KOMMENDE AUFGABEN GEBEN !

06.04.2014

! VERDIENTER SIEG BEI DER SSVg VELBERT SOLL SELBSTVERTRAUEN FÜR KOMMENDE AUFGABEN GEBEN !

Nicht gerade sicher und selbstbewusst wirkte unsere Mannschaft in den ersten 10. Spielminuten. Wieder wurde der Ball in den eigenen Reihen des öfteren zuviel quer gespielt. Zudem brachte man sich bei dem querpassen durch zuwenig Druck gegen den Ball ohne nennenswerten Eingreifen des Gegners wiederholt in Bedrängnis. Alleine Daniel war es in 3 Situationen im 1 gegen 1 zu verdanken das wir im Spiel blieben. Dann ging es Schlag auf Schlag. In der 6. Minute liessen gleich 3 Abwehrspieler den Velberter Stürmer gewähren und hinderten Ihn nur halbherzig beim eindringen in den 16er und beim Abschluss. Daniel war zwar mit den Fingerspitzen noch dran konnte die Velberter Führung aber nicht verhindern. Die meisten Anhänger unserer Mannschaft ahnte wohl schlimmes und sah sich an frühere Spielansetzungen am frühen Sonntagmorgen erinnert, die selten ein gutes Ende hatten.
Aber nicht an diesem Sonntagmorgen bei Sonnenschein. Ab 11:07 Uhr spielte nur noch eine Mannschaft, teilweise mit tollen Passspiel und Kombinationen über 4 Stationen bis zum gegnerischen Strafraum. Auch wenn die Velberter ein paar wenige Vorstösse zuende spielten, aber entweder entschärfte Daniel die Situation, oder ein Velberter befand sich im Abseits oder alles war zu harmlos. Aber alles in allem entwickelte sich in der ersten Hälfte ein munteres Spiel wobei wir aber die besseren Chancen hatten. Der Ausgleich durch " GIOVANNI" in der 9. Minute enstand durch eine tolle Kombination, wobei "GIOVANNI" von links in den 16er eindrang und den Ball der durch die Schnittstelle gut gepasst wurde gekonnt mitehmen konnte. Endlich wurde mal mit dem linken Latschen abgeschlossen, so hart und präzisse in der kurzen TW Ecke, das dieser garnicht wusste wie Ihm geschah und keine Zeit fand zum reagieren. Das war eine perfekte und genau die richtige Reaktion auf den Führungstreffer der Velberter. Weiter so!!!!
Als in der 20. Minute "kevin K." mit einem toll gespielten Halbflugball Longline "Ibo" auf Reise schickte, machte "IBO" das im 1:1 abgklärt und technisch gut. Zum Glück behielt "IBO" auch im 1 gegen 1 gegen den TW die Nerven und liess dem mit einer Finte keine Abwehrchance. Auch der 2:1 Führungstreffer wurde aus dem Spiel erzielt. Spielerischer Höhepunkt und mit dem Tor des Tages aber war zweifelsohne eine tolle Kombination über IBO, TOM und GIANLUCA, der mit einem tollen Pass "TOM" in Szene setzte und dieser alleine auf den TW zulief und diesmal kurz den Kopf hob, den TW ausguckte und links flach ins Toreck überlegt einschob. Gut gemacht und aus Fehlern gelernt, davon bitte in Zukunft noch mehr.
So ging es mit einer 3:1 Führung in die Halbzeitpause. Alle waren sehr gespannt auf die zweiten 40 Spielminuten.
Natürlich versuchte nun Velbert alles um schnell den Anschlusstreffer zu erzielen. Unsere Spieler beschränkten sich anfangs der zweiten Hälfte nur noch aufs Reagieren, hielten aber Körperlich und kämpferisch sehr gut dagegen. Auch wenn in der zweiten Hälfte 70 % Ballbesitz an die Velberter ging, aber Chancen waren so gut wie garnicht vorhanden. Wir dagegen hätten mit einem Treffer zum 4:1 frühzeitig alles klären können. Wir hatten auch die Möglichkeiten dazu. Eine davon ging vom kämpferisch starken "TOM D." aus der "KEVIN K." durch 4 Gegner schnittstellenmäßig auf die Reise schickte, aber in diesem Fall leider den gedeckten "PRI"
anspielte, anstatt aus dem Lauf direkt ins kurze oder lange Eck abzuschliessen. Schade das wäre es wohl gewesen. Auch wenn der Gegner mit seinem Latein meistens am 16er zu Ende war, hätte man sich von unserer Mannschaft mehr an sicheren Pässen und Abgeklärtheit im Ballhalten gewünscht. Einfach mal den Angriff abbrechen wenn der finale Pass oder ein erfolgsversprechender Abschluss nicht möglich ist. Den Ball wieder hinten rum, notfalls bis zum eigenen TW. Dann starten wir den nächsten Angriff. usw....usw. nach 30 Angriffen ohne gegnerischen Ballkontakt ist dieser sicherlich demoralisiert und 30 Minuten Spielzeit wären ohne Gefahr vergangen. ABER...... wir sind ja noch nicht die BAYERN ....... aber sicherlich ein Thema für das Trainerteam um in Zukunft abgeklärter und sicherer nach einer Führung mit 2 Toren, aufzutreten. Auch wenn unsere Mannschaft das wie gesagt recht gut machte, aber man darf nicht vergessen das es auch am Gegner lag
der am heutigen Tag, in der Offensive nicht seinen besten Tag erwischte.
So wären dann auch die letzten 5 Minuten nicht notwendig geworden. Den Anschlusstreffer durch einen Freistoss aus 18m nutzten die Velberter zur letzten OFFENSIVE. Viel zu schnell stellte sich die "Mauer" auf 9m Abstand und hörte nicht genau die Anweisungen von "DANIEL", der die Mauer noch weiter nach links schieben wollte. So blieb dem Schützen einer kleines FENSTER, welches er mit einem satten Schuss auch nutze.
Jetzt hiess es die verbleibende Nachspielzeit von 3 Minuten nichts mehr anbrennen zu lassen. "TOM D". machte das an der eigenen Eckfahne abgeklärt und sorgte für ne Minute Zeitgewinn. Dann nochmal Freistoss aus rechter Position, ca. 25m. Der Ball geht am herranlaufenden Stürmer knapp 1m an seinem Kopf vorbei, kurz vorher aber noch die Möglichkeit für "Pri" der alles klar machen kann ja musste, aber den Ball nicht am TW vorbei bringt. Abschlag Daniel. Noch eine Auswechslung durch unseren Trainer, dann pfeift der Schiedsrichter ab. Grosser Jubel!!!!! Endlich und zum Glück hat sich die gesamte Mannschaft für eine insgesamt stark verbesserte Mannschaftsleistung für wichtige 3 Punkte im Kampf um den direkten Verbleib in der LK, selber belohnt.
In der fast 4-wöchigen Meisterschaftspause stehen einige Testspiele auf dem Plan. Unter anderem testet man bei der U15 Regionalmannschft von RW Essen.
Ausserdem besucht die Mannschaft im SAZ das U19-Juniorennationalmannschaftsspiel gegen Belgien.
Die U16 wünscht Allen ein Frohes und Tolles OSTERFERIENFEST und bedankt sich bis hierhin für die geleistete Unterstützung.