Spielinfos

Wuppertaler SV : Rot-Weiss Essen

Liga: Niederrheinpokal

Anstoss: Di - 28.03. 19:30 Uhr

Spieltag: 1. Spieltag

Ergebnis: 2 : 3

Bildergalerie: Hier klicken

Pokal-Halbfinale gegen RWE vor 15 000 Zuschauern?

27.03.2017

WSV ist für das Spiel des Jahres am Dienstag gut gerüstet

Im Ligaspiel lässt Gaetano Manno lässt RWE-Verteidiger Dennis Malura hinter sich. Das wünscht sich der WSV Kapitän auch für Dienstag. (Foto: Kurt?Keil)

Flutlicht an für „das bisher wichtigste Spiel des Jahres“. So tituliert der Wuppertaler SV den  Halbfinalknüller im Niederrheinpokal am DIenstag, 28. März, gegen den ewigen Rivalen Rot-Weiss Essen (Anstoß: 19.30 Uhr). Nicht nur die Aussichten auf sportlichen Lorbeer, sondern auch auf eine fünfstellige Zuschauerzahl, eine weitere bis zu sechsstellige Einnahme für das Erreichen des Endspiels und dann sogar den DFB-Pokal locken.
Buchverkauf auf dem Stadion-Vorplatz.

WSV will die Revanche

„Das alles müssen wir aber ausblenden und uns auf das Spiel fokussieren“, nennt WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen die Aufgabe für seine Mannschaft. „Wir haben einen klaren Plan und werden nicht überpacen“, verspricht der Trainer. Personell kannn er gegen den Tabellennachbarn quasi aus dem Vollen schöpfen, nachdem am Wochenende in der Meisterschaft einige Stammkräfte geschont wurden. So sind die Vorzeichen nicht schlecht, die Revanche für die 0:3-Niederlage im Vorjahresendspiel  zu schaffen. 

Zoo-Viertel ist ab 18.30 Uhr gesperrt

Wirtschaftlich hofft der WSV auf einen neuen Zuschauer-Saisonrekord. Bis Montag Mittag waren knapp 10 000 Karten verkauft, davon gut 3000 in Essen. Die bisherige Saisonbestmarke von 11 234 Zuschauern aus dem Liga-Spiel zwischen den beiden West-Rivalen könnte also noch fallen. Sitzplätze sind bereits so gut wie ausverkauft. Stehplätze gibt es im 23 000 Zuschauer fassenden Stadion aber noch genügend. Die Kassen öffnen eineinhalb Stunden vor Spielbeginn. Da es auch rund um das Stadion eng werden dürfte, wird eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Das Zoo-Viertel ist ab 18.30 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Großes Polizeiaufgebot

Nicht nur sportlich ist die Rivalität zwischen beiden Vereinen groß. Weil sich beide Fanlager nicht wohl gesonnen sind, ist die Partie in der höchste Sicherheitsstufe 4+ einsortiert, mit einem Großaufgebot von mehr als 200 Ordern im Stadion und umfangreichen Polizeikräften.
Die Polizei weist von im Vorfeld darauf hin, dass Pyrotechnik wie immer nicht erlaubt ist. Das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik ist grundsätzlich strafbar und wird durch die Polizei konsequent verfolgt werden. Die Bundespolizei wird den Einsatz auf Twitter begleiten.

Aus Essen wird eine Sonderzug eingesetzt, der am Bahnhof Sonnborn hält, von wo die Fans zum Stadioneingang Kornstraße geleitet werden. Die Bundespolizei hat angekündigt, dass Bahnhöfe und Züge im Ruhrgebiet und Rheinland im Hinblick auf das Spiel überwacht würden. An der Sonnborner Straße wurden Parkverbote eingerichtet. Dort sollen Busse, mit denen Fans aus Essen kommen, ebenso Platz finden wie Einsatzfahrzeuge.

Liveticker

Die WZ berichtet vom Spiel via Liveticker im Internet.
Hier klicken für den Liveticker

Neues WSV-Buch auf dem Stadion-Vorplatz erhältlich

Zum Pokalkracher gegen RW Essen gibt es wieder einen Stand auf dem Stadionvorplatz, wo das neue Buch "Nur der WSV - die 25 legendärsten Spiele des Wuppertaler SV" angeboten wird. Es kostet 19,54 Euro und enthält jede Menge Spiele und Fotos, die einladen, um in Erinnerungen zu schwelgen. Natürlich sind auch Spiele gegen RWE enthalten. Das Buch ist auch unter der Email-Adresse wsv-buch@gmx.de bestellbar.