Mein WZ Sportplatz

Teammanagerbericht: Pesel United

Autor: Rachid Bouzhar

22.01.2017

Turbulentes Spiel endet mit 6:5 für Pesel United

Privatliga | Teammanagerbericht Pesel United

Heute waren wir zu Gast bei den Siegesstraße Allstars und konnten kadertechnisch wieder einmal nicht unser Topelf auflaufen lassen. So kam es dazu, dass neben Dauergast Martin Wolfertz auch noch Kai Helpenstein und Mike Maron zu ihren ersten Einsätzen für unser Team kamen.


Rückkehrer Simon Kinzel brachte unsere Elf nach guten sieben Minuten nach schöner Kombination mit 0:1 in Führung, kassierten aber binnen weiterer 13 Minuten zwei Gegentore und liefen plötzlich einem Rückstand hinter - nicht das erste Mal am heutigen Abend.

Gastspieler Kai Helpenstein setzte sich dann in der 25. Minuten nach Vorarbeit von Oliver Müller über rechts spielstark durch und vollendete zum 2:2.

Dennoch reichte es nicht zu diesem Spielstand zur Pause, denn die Siegesstraße Allstars entgegneten unseren Jungs den Treffer zum 3:2 in Minute 44.

Im zweiten Durchgang brachte uns Geburtstagskind Oliver Müller zunächst per Strafstoß, nach Foulspiel an Raphael Eicken, in der 55. Minute den Ausgleichstreffer zum 3:3, der wieder einmal nur zwei Minuten Bestand hatte, denn die Allstars gingen wieder mit 3:4 in Führung (57.).

Zur vollen Stunde nahm sich dann Topscorer Mergim Shijaku ein Herz aus gut 25 Meter und wuchtete einen Distanzschuss zentral in die Maschen der Siegesstraße Allstars zum erneuten Ausgleich (60.).

Nun bei einem Spielstand von 4:4 rückte unser Team stark auf und wollten die Führung erzwingen. Resultierend daraus erfolgte der erneute Rückstand in Minute 65.

Doch Pesel United ließ auch das kalt am heutigen Tag, denn nur fünf Minuten später traf der zweite Gastspieler Martin Wolfertz zum 5:5 (70.). Und es kam noch besser, denn Gast Nummer Drei schlug entscheidend in der Schlussphase zu.

Mergim Shijaku schlug einen Eckball von links im hohen Bogen auf Mike Maron, der per Volley aus spitzem Winkel den Ball über die Linie bugsierte.

Zum Ende hin ließ Pesel United nichts mehr anbrennen und verwaltete die erst zweite Führung in diesem Spiel bis hin zum Schlusspfiff.

Dieser Sieg war wichtig für das Gemüt und stärkt uns für die vorerst letzte Partie im Jahr 2016. Vielen Dank dabei aber an den Gegner, denn das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute gekrönt von FairPlay.

Kommenden Sonntag, 18.12.2016 treffen wir auf die Jungs vom 1. FC Katernberg (Hinspiel: 7:1 Sieg). Anstoß ist dabei um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz Friedrichsberg.

Bis dahin wünschen wir noch einen schönen dritten Advent sowie einen guten Start in die Woche.

Euer Pesel United Management

Kommentieren