Teammanagerbericht: SG RW Ostersbaum

10.10.2017

RWO unterirdisch, kurios und furios...

Betriebssport Stadtliga | Teammanagerbericht SG RW Ostersbaum

...zum Remis.


Der gestrige Abend wird den Verantwortlichen beider Clubs wohl noch einige Zeit in Erinnerung bleiben. Die Mannschaft von M.Kerper / R.Helsberg hätte getrost die ersten 20 Minuten auch in der Kabine sitzen bleiben können. Was sich vorne wie hinten abspielte war unterirdisch und mit Worten nicht zu beschreiben. Confidental konnte tun und lassen was sie wollten. Nach 20 Minuten stand es bereits verdient 0:3 aus Sicht der Gastgeber. M.Blankenagel musste dann auch noch verletzungsbedingt die Segel streichen. RWO hatte keinen Auswechselspieler, sodass man ab der 25.Minute nur noch mit 10 Mann auf dem Platz stand. Erst dann spielte der RWO auch mit, erspielte sich nun auch Chancen, vergab diese aber zunächst kläglich. Erst als M.Hantzidis einen Doppelpass mit T.Nowak spielte und sich gekonnt gegen 2 Gegenspieler und Torwart durchsetzte schien der Bann gebrochen. 3 Minuten nach dem Anschlusstreffer war es wieder M.Hantzidis, der mit einem direkt verwandelten Freistoss aus gut 20 Metern auf 2:3 verkürzen konnte. Jetzt war der RWO dran Confidental auseinanderzunehmen. S.Rüttger spielte einen 35 Meter Diagonalpass auf C.Kesper und der legt ganz ungeigenützig auf A.Torres-Lopez. Das war der Ausgleich kurz vor der Halbzeit.
Die 2.Halbzeit war ausgeglichener. Chancen hüben wie drüben. M.Grossmann (75, RWO-Eigengewächs) ;-) vereitelte gleich mehrfach die Confidental Führung. K.Berkenberg hatte Glück, dass er vom gnädigen Schiedrichsrichter nicht mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde. Und vorne wurden mit T.Rohde, A.Torres-Lopez und T.Nowak gleich 3 Spieler mit dem Titel Chancentod geehrt. Als T.Nowak dann doch endlich traf, pfiff der Schiedsrichter ihn aus angeblicher Abseitsstellung zurück. Kurios, der Torwart hatte den Ball in den Händen und ließ ihn fallen. Was der Schiedrichter da gesehen hat, bleibt sein Geheimnis. 15 Minuten vor Schluss verlies M.Hantzidis den Platz. Aus Mannschaftskreisen heisst es, dass er sich wohl mal in Ruhe eine Zigarette gönnen wollte. Der RWO spielte nun auch mit 9 Mann munter mit. Passieren wollte aber nichts mehr. So blieb es bei einem unansehnlichen und kuriosen 3:3 Unentschieden. Für den "Oschenboom" geht am kommenden Montag auf den Freudenberg zur SG Eiland.

Kommentieren